Ernährungsberatung Regensburg
Ernährungsberatung Regensburg
Dein Ziel? Dein Weg!
Dein Ziel?                                                                                    Dein Weg!

Gemüsekuchen Glutenfrei

Die Prävalenz für Zöliakie in Deutschland beträgt in etwa 1 Prozent. Dennoch verzichten viele Menschen, oftmals völlig unnötig, auf Weizen und andere glutenhaltige Getreidesorten.

Doch was wäre der Speiseplan ohne Abwechslung? Richtig, ziemlich fade. Deshalb gibt es hier ein glutenfreies Rezept für einen leichten und, wie ihr seht, sehr bunten Gemüseküchen. 

Als Grundlage dient das geliebte Hefe-Quiche-Rezept, nur diesmal mit Buchweizen anstatt Getreide. 

Mengenangaben für eine kleine, hohe Springform

 

Für den Teig

 

200   g          Buchweizenmehl

  30   g          Quinoaflocken

  15    g          Frischhefe

100   g           Rote Bete

  60 ml          Wasser 

  10   g           Olivenöl

1/4   TL         Salz + eine Prise Zucker

etwas      getrocknete Kräuter, Paprikapulver

 

Das Mehl in eine Schüssel geben, mit den Gewürzen verrühren und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Frischhefe am Rand der Mulde verteilen. Wasser und Öl mit Rote Bete zu einem feinen Brei mixen und in die Mitte der Mehl-Mulde geben. Langsam von Innen nach Außen einrühren und so lange Kneten, bis sich ein glatter Teig ergibt, der nicht mehr am Schüsselrand klebt. Den Teig ruhen lassen und das Gemüse vorbereiten. Das benötigte Wasser variiert je nach Flüssigkeitsgehalt der Roten Bete. Sollte der Teig also zu trocken sein beim Rühren, nach und nach Wasser zugeben, bis sich eine gute Teigkonsistenz ergibt. 

 

Für die Füllung

 

1   Stk        Brokkoli

1   Stk        Aubergine

1   Stk        Möhre

1   EL         Bärlauchpesto 

200 ml       Hafersahne

1,5 EL        Maisstärke

1  handvoll frische Kräuter, Salz, Pfeffer, Muskat, Paprikapulver, Cayennepfeffer 

etwas Zitronensaft

 

Wer knackiges Gemüse nicht mag, der sollte den Brokkoli in Wasser vorkochen und gut abtropfen lassen. Für einen bestmöglichen Erhalt der Vitalstoffe, gebe ich den Brokkoli am Stück mit den Röschen nach unten in kochendes Wasser und trenne die weichen Röschen anschließend ab. Die Möhren sollten ebenfalls am Stück gekocht und erst im Anschluss geschnitten werden. Die Aubergine in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. 

Hafersahne zunächst mit Gewürzen und Stärke gut vermixen und anschließend die frischen Kräuter und das Pesto mit einem Stabmixer unterarbeiten, bis sich eine grüne, breiige Masse ergibt. Mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

 

Den Backofen auf 200 ° Grad Ober-Unterhitze vorheizen. 

Den Teig in die Springform drücken, mit Auberginenscheiben auslegen, die Brokkoliröschen darauf geben, mit Möhrenscheibchen garnieren und 3/4 der Hafersahnemischung darüber geben. Die restlichen Auberginenscheiben auf der Masse verteilen und mit der Flüssigkeit bedecken. 

40 Minuten ausbacken. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fruere Vita