Dein Ziel? Dein Weg!
Dein Ziel?                                                                                    Dein Weg!

Blaue Schweden mit Linsen & Bohnen

Bei den Blauen Schweden handelt es sich um eine alte Kartoffelsorte, deren Ursprung unsicher ist. Für die blaue Färbung sind sogenannte Anthocyane verantwortlich, die nicht nur die Pflanze schützen. Beim Verzehr macht sich der Körper die Pflanzenstoffe zu eigen und benutzt sie fortan als Waffe gegen unerwünschte Einflüsse. Sie stärken das Immunsystem, schützen die Zellen und haben viele weitere Effekte, die bislang noch nicht hundertprozentig geklärt sind. Umso intensiver die Färbung, umso höher ist der Anthocyangehalt der Knolle. 

Die von mir verarbeiteten Exemplare stammen aus meinem ersten, aber mit Sicherheit nicht letzten, Anbauversuch von Kartoffeln. Wie bei allem, was ich anpflanze, stand die Natur an oberster Stelle. Das Saatgut stammte aus Bioanbau, der Kompost aus Omas Garten und den Rest erledigte die Pflanze von selbst. 

Mengenangaben für 2 Personen

 

Für die Kartoffeln und Frühlingszwiebeln

10    Stk                Kartoffeln

10    Stk                Frühlingszwiebeln (unteres Drittel)

3    Zehen             Knoblauch

8    kleine             Zweige Rosmarin

1        EL               Oliven-Öl 

                              etwas Salz

 

Die Kartoffeln in Spalten schneiden, auf ein gefettetes Backblech geben, gleichmäßig mit Öl bestreichen und etwas Salz darüber geben. Den Knoblauch in grobe Stücke schneiden und zwischen den Spalten verteilen. Die Rosmarinzweige hinzugeben und im vorgeheizten Backen bei

Ober-/Unterhitze 180°

etwa 30 Minuten backen (je nach Spaltenstärke etwas länger oder kürzer).

Die Frühlingszwiebeln erst zehn Minuten nach den Kartoffeln in den Backofen geben und ebenfalls mit Öl bestreichen. 

 

Für die Linsen

100    g                 Grüne Delikatesslinsen 

200   ml               Wasser

1         EL               vegane Margarine (Alsan Bio) oder Butter

1     handvoll        frische, gehackte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum,      

                              Oregano, Majoran, Thymian, ...), Salz, Pfeffer, Paprikapulver

 

Linsen in doppelter Menge Wasser 20 Minuten köcheln und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Gegen Ende der Garzeit die Margarine/Butter, Kräuter, Salz, Pfeffer und eine Prise Paprikapulver hinzugeben.

 

Für die Bohnen

250    g                 Stangenbohnen

1         EL              Brühpulver

1         EL              Olivenöl

                              Salz, Pfeffer

 

Die Bohnen waschen, Fäden entfernen und in Brühe ca. 20 Minuten (je nach Größe) kochen. Nach dem Kochen abseihen und etwas trocknen lassen. Vor dem Anrichten in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten und etwas Salz und Pfeffer hinzugeben. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fruere Vita