Dein Ziel? Dein Weg!
Dein Ziel?                                                                                    Dein Weg!

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen

Letztendlich ist der Flammkuchen auch nichts anderes, wie eine Pizza. Der Teig wird nur etwas anders zubereitet und nach Möglichkeit dünner ausgerollt und anstelle von Tomatensoße zieren die Flammkuchen zumeist Créme Fraîche oder andere fettige Beläge. 

Stellvertretend für alle Flammkuchen, stelle ich euch den allzeit beliebten klassiker unter den Flammkuchen hier vor. Alternativ sind den Toppings nun wirklich keine Grenzen gesetzt. Hefeteig lässt sich wunderbar mit allem beschmieren oder belegen.

Teig für ein großes Blech:

200     g     Vollkornmehl

110      g     lauwarmes Wasser

    3     EL   Öl (Bratöl)

 0,5     TL   Salz

  10      g     Frischhefe

 

Belag

150 - 200   g     Ziegenfrischkäse oder alternativ Ziegen-Weichkäse

    2     Stk    rote Zwiebeln

                                                                                                 4     Stk    frische Feigen

 

Das Vollkornmehl in eine Rührschüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Das Wasser in die Mulde geben und die Hefe darin auflösen. Salz und Öl hinzugeben und einen festen, aber nicht bröckelnden Hefeteig daraus kneten. Je nach Mehlart, könnte mehr flüssigkeit benötigt werden. Den fertigen Teig warm 30 Minuten gehen lassen und auf einem Backpapier dünn ausrollen.

 

Den Ofen auf 230° Ober-Unter-Hitze vorheizen und das leere Blech auf unterster Schiene mit erhitzen. 

 

Den ausgerollten Teig mit Ziegenkäse bestreichen, die in feine Streifen geschnittenen Zwiebeln darauf verteilen und auf das heiße Backblech geben. Den Flammkuchen bei 200° Grad in mittlerer Schiene ca. 20 Minuten ausbacken.

 

Die geschnittenen Feigen auf dem ofenfrischen Flammkuchen verteilen und sofort serrvieren. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fruere Vita